Einen Klub eröffnen

Depliant_14_2-3_web

Zuerst sollten Interessierte Kontakt mit dem Dachverein Die Zauberlaterne (DVZL) aufnehmen. Dieser unterstützt sie in der Umsetzung des Vorhabens: Er prüft, ob genügend potentielle Mitglieder vor Ort vorhanden sind und stellt sodann das gesamte pädagogische Material sowie alle Werbematerialien zur Verfügung.

Ein Filmklub der Zauberlaterne in Ihrer Stadt

Der Filmklub in Ihrer Stadt konstituiert sich als Verein. Dieser basiert auf der Grundlage der Statuten des Dachvereins. Durch einen Jahresbeitrag wird er Mitglied des Dachvereins und geniesst von da an dessen volle Unterstützung. Der Klub erhält auch laufend die aktuelle Filmprogrammation sowie sämtliches dazu gehörende pädagogische Material.
Für seine Promotion kontaktiert der Klub die dortigen schulischen Institutionen, Kulturzentren, Familienvereine etc. Plakate, Werbebroschüren und Präsentationsdossiers werden mit dem Dachverein abgesprochen.

Ein Team

Um den reibungslosen Ablauf des Klubs zu garantieren, wird vor Ort ein Team für Organisation, Buchhaltung und Sponsoring zusammengestellt. Ferner gewähren freiwillige erwachsene Betreuer die Sicherheit der Kinder vor, während und nach den Filmvorstellungen.

Die Moderatoren

Ein eingespieltes Team aus zwei Darstellern übernimmt die Moderation und die szenische Einführung und baut somit eine Vertrauensbasis zu den Kindern auf. Dazu stösst jeweils ein Gast, der für Überraschung und neue Situationen sorgt: Er fungiert als „spektakuläres“ Element und bringt in die Animationsstruktur eine Bereicherung auf der Ebene der Fiktion und der Phantasie. ModeratorInnen und Gast sind in den meisten Klubs professionnelle SchauspielerInnen.

Techniker

Fast alle Animationen interagieren mit technischen Effekten. Daher sollte der Filmvorführer die jeweils benötigten Lichteffekte, Nebel, Seifenblasen, Toneffekte oder Filmausschnitte bedienen können.

Premiere!

Für die erste Saison empfehlen wir eine Eröffnungsveranstaltung für die Kinder, aber vor allem auch für die Eltern, Lehrer, lokale Unterstützer und Journalisten zu organisieren. Dieses Ereignis ist wesentlich, denn es garantiert einen vollen Saal für den Rest der Saison.

Der Klub bestimmt den bestmöglichen Wochentag und die Zeit für die neun lokalen Filmvorführungen. Der Dachverein koordiniert dann die Programmauswahl sowie die Zirkulation des entsprechenden Materials (Film, Requisite für die Animation, …).

Der Dachverein stellt die Programmauswahl zusammen. Diese besteht aus neun, historisch und nach den grossen Kinoemotionen geordneten Filmen: Drei Filme zum Lachen, drei zum Träumen sowie entweder drei zum Weinen oder etwas Fürchten.

Am Anfang der Saison händigt der Klub jedem eingeschriebenen Kind seine Mitgliedskarte aus, welche vom Dachverein bereitgestellt werden. Auf dieser Basis kann der Klub eine Adressdatenbank für den Versand der Klubzeitschrift aufbauen. Letztere kann auf Seite 1 und 8 vom Klub persönlich gestaltet werden und bietet u.a. die Möglichkeit, Sponsoren und regionale Unterstützer aufzuführen.

Kontakt

Dachverein Die Zauberlaterne
Postfach 1676
CH-2001 Neuenburg
+41 (0)32 723 77 00
box@lanterne.ch

Dieser Beitrag ist ebenfalls verfügbar in: Englisch Französisch Italienisch Spanisch